Spendenkonto:   IBAN: DE64500502010000868400   |   BIC: HELADEF1822   /// Jeder Euro hilft heilen

Werk und Erfolge

Beinahe 20 Jahre gelungener Förderarbeit

Gute Förderung basiert auf Erfahrung, einem Gespür für geeignete Kandidaten und der Unterstützung durch hervorragende Berater. Viele unserer Preisträger sind heute auf internationaler Ebene in Forschung und Wissenschaft zu Hause. Das freut uns besonders, denn es zeigt, dass wir mit unserer Förderung im Sinne der Stifterin einen guten Teil zur Entwicklung der Preisträger beitragen konnten.

Bis Ende 2013 hat die Freundlich-Stiftung 20 Preisträger und andere Stipendiaten mit insgesamt 255.000 € gefördert.

Werden Sie ein Teil davon. Bewerben Sie sich jetzt um eine Förderung der Freundlich-Stiftung.

Die bisherigen Preisträger und Ihre Forschungsarbeiten

Jahr der Verleihung

Ausgelobtes
Themengebiet

Eingereichtes
Arbeitsthema

Name des Preisträgers

2009

    PD Dr. Günter Höglinger

2009

    Prof Dr. Hilker

2006

Die Regulation der Angiogenese und daraus resultierende
therapeutische Möglichkeiten
"Involvement of Foxo transcription factors in angiogenesis and postnatal neovascularization“ Herr Dr. med. Michael Potente

2006

 

"VEGF-A stimulates lymphangiogenesis and hemangiogenesis in inflammatory neovascularization via macrophage recruitment“ Herr PD Dr. med.
Claus Cursiefen

2005

Pathogenetische Mechanismen bei der Entwicklung von Fernmetastasen gastrointestinaler Tumoren Zusammenhang des Wachstumsfaktors Pleiotrophin“ (PTN) und seines Rezeptors "Anaplastic Lymphoma Kinase“ (ALK) Herr Dr. med. Ralf T. Henke 

2005

 

"CXCR4 expression increases liver and lung metastasis in a mouse model of pancreatic cancer” Herr Dr. med. Dieter Saur
2003/2004   "Down-Regulation of MICA on Human Tumors by Proteolytic Shedding/Release of MIC Molecules in Malignancies" Herr Dr. med. Helmut Salih
2003/2004 Erforschung von Darmerkrankungen

Neue Aspekte zur Pathogenese von Erkrankungen des Dünn- und Dickdarms

"CpG-Motive bakterieller D N A Physiologische Bedeutung in der Homöostase des intestinalen Immunsystems und pathophysiologische Rolle in der chronischen intestinalen Entzündung" Herr Dr. Florian Obermeier

2001

 

"Transcriptional Regulation of Caspases in Experimental Pneumococcal Meningitis"

Herr Dr. med.
Matthias von Mering

2001

Bakterielle Infektionskrank- heiten

Insbesondere chronisch persistierende Infektionen

"Alpna-toxin is the mediator of staphylococcus aureus-induced cell death and activates caspases via the intrinsic death pathway independently of death receptor signaling"

Frau Dr. med.
Heike Bantel

 

2000

Hepatologie

Mutation within the E2 and NS5A ProteinPatients infected with Hepatitis C VirusTyxpe 3a and Correlation with Treatment Responce

Herr Dr.med.
Christoph Sarrazin

2000

 

Herstellung und Charakterisierungmonoklonaler Antikörper gegen das GOR Peptid

Herr Dr. med.
Stefan Günther

1999

 

Ein gemeinsamer Idiotyp(5/7 Id) Anti-Neutrophil Cytplasmatischer Antikörper (ANCA)bei Wegenerscher Granulomatose (WG).

Herr Dr.med.
Hendryk-Peter Strunz

1999

Rheumatologie

DNA-DNA-Hybridsierungsuntersuchungen mit YOP l - und HLA -B27-DNA Sonden bei enteropathogenen Yersinien und Klebsiellen zur Identifikation eines arthritogenen Faktors.

 

Herr Dr. med.
Hendrik Schulte –Koops

1998

 

Entwicklung eines Antikörperfusionsproteins mit Konzentrierungseffekt an Fibrin und Hemmung von Thrombin nach Aktivierung durch Faktor Xa.

 

Herr Dr. med.
Karlheinz Peters

1998

Hämostaseologie

Alternative expression of platelated glycoproteinIbß mRNA from an adjacent5' gene with an imperfect polyadenylation signal sequence

Frau Dr. med
Barbara Zieger

1997

 

Der Nucleus coemleus während des Alterns und der Alzheimer - Krankheit: Eine topographische, numerische und temporale Analyse

 

Frau Dr.med.
Christine Busch

1997

Dementia senilis

 

Endocytosis of the ßA4amyloid Peptide by the low density Lipoproteinreceptor - related protein/a2-macroglobulin receptor and heparan sulfate proteoglycans pathway and"ßA4 amyloid competes for the receptor-mediated endocytosis of apolopiprotein E containing lipoproteins E and the ?A4 amyloid peptide share homology of their heparin binding domains"

Herr Dr. med.
Karl Winkler

1996

 

Untersuchung zur Wirkungsweise von Zinkionen im menschlichen Immunsystem

 

Frau Dr. med.
Nele Wellinghausen

1996

Klinische Immunologie

Transfer von peripheren Blutlymphozyten aus Patienten mit Myokarditis und dilatativer Kardiopathie in Severe Combined immunodeficiency (SCID) Mäuse.

Herr Dr. med.
Cornel Badorf